Die ASCO Kohlensäure AG ist Spezialist rund um das Thema Trockeneis – mit Sicherheitsventilen von HEROSE

Sie sind unverzichtbare Helfer an Bord von Flugzeugen: Service-Trolleys. Ohne sie könnten es die Flugbegleiter kaum schaffen, Passagiere während des Fluges zu versorgen. Dabei sind die Trolleys vor allem eines – sie sind praktisch: Sie rollen bequem durch die engen Gänge und sind dabei mit ihren Einschüben und Auszügen mobiler Stauraum und flexible Theke zugleich. In der Bordküche passen sie genormt in die Küchenzeilen und mit Trockeneis bestückt halten sie sogar ein paar Stunden lang kalt wie ein Kühlschrank.

Trockeneis hält bis zu zehn Stunden kalt

Im Airline-Catering sind die Anforderungen seitens der Anwender hoch, denn die gesetzlich geforderten Lebensmittelvorschriften verlangen eine geschützte Atmosphäre für Lagerung und Lieferung von Speisen und Getränken. Eine Kühlung der Lebensmittel mit CO2 ist die ideale Voraussetzung für eine keimfreie Umgebung. Die gekühlten Speisen werden mit Trockeneis bei 4° bis 6° C gelagert und behalten so ihre optimale Temperatur für bis zu zehn Stunden.
Trockeneis wird aus flüssigem CO2 hergestellt und hat eine Temperatur von ca. – 79° C. In einer Trockeneisproduktionsmaschine wird das flüssige CO2 unter kontrollierten Bedingungen entspannt. Bei diesem physikalischen Vorgang entsteht Trockeneisschnee. Dieser Schnee wird anschliessend, je nach Maschinentyp, zu Trockeneispellets, -blöcken oder -scheiben gepresst. Während die Trockeneisblöcke und -scheiben hauptsächlich für Kühlzwecke verwendet werden – u. a. bei Airlines –, finden die runden, harten und millimetergroßen Trockeneispellets Anwendung als Strahlmittel in der Trockeneisreinigung.

Namhafter Hersteller von Trockeneismaschinen ist die ASCO KOHLENSÄURE AG. Das Unternehmen setzt HEROSE-Tieftemperatur-Sicherheitsventile, Absperr- und Wechselarmaturen ein. Nicht zuletzt deshalb ist die CO2-Lagerung mit ASCO qualitativ hochwertig und zuverlässig.

 

Foto: kasto – Fotolia.com

Posted by HEROSE