Die bedeutendsten Hersteller dieser Fahrzeuge in Europa sind die Firmen Feldbinder und Spitzer. Beide Unternehmen sind langjährige Kunden von HEROSE. Sie beziehen aus Bad Oldesloe Sicherheitsventile der Baureihe 06505, die in vier Nennweiten zwischen einem und zwei Zoll produziert werden. Silo-Fahrzeugbau in Deutschland – bei den beiden wichtigsten Herstellern in Europa: valvescommunity hat sich bei ihnen einmal umgeschaut.

Feldbinder: Qualität auch bei kleinsten Bauteilen

Spätestens der Blick auf den Auslieferungs-Parkplatz in Winsen/Luhe zeigt dem Gast der Feldbinder Spezialfahrzeugwerke GmbH (FFB), dass er einen erfolgreichen Betrieb besucht. Wie an jedem Tag ist auch an diesem Montagnachmittag eine Menge los: Es wird rangiert, geputzt und letzte Hand angelegt. Und dann stehen sie dicht an dicht in einer Reihe und warten auf ihre Auslieferung: Bis zu 15 Siloanhänger verlassen das Werk in Winsen pro Tag – die Feldbinder GmbH ist einer der Marktführer für den Spezialfahrzeugebau in Europa. Das Unternehmen mit insgesamt rund 1300 Mitarbeitern produziert an drei Standorten: in Winsen/Luhe, in der Lutherstadt Wittenberg und im englischen Sutton Bridge. Im Hauptwerk in Winsen, dort arbeiten rund 550 Menschen, werden hauptsächlich Silosattelanhänger und Kipp-Silosattelanhänger hergestellt – die Aluminium-Behälter eignen sich für alle Siloprodukte wie Mehl, Holzpellets oder PVC-Granulat. Rainald Schulz, Leiter Konstruktion und Produktion bei Feldbinder in Winsen: „Die Silofahrzeuge haben normalerweise ein Gesamtgewicht von 40 bis 44 Tonnen, für den skandinavischen Bereich erreichen die Fahrzeuge ein Gesamtgewicht bis zu 60 Tonnen.“

Die Sicherheit seiner Produkte steht für Feldbinder an vorderster Stelle. „So haben wir zum Beispiel alle 90 Aluminium-Schweißer, die im Moment bei uns beschäftigt sind, selber ausgebildet“, sagt Schulz. Aluminium schweißen sei schließlich nicht so einfach – einwandfreie Nähte seien aber für die Sicherheit der Behälter unabdingbar. Selbstredend, dass die Behälter vor Auslieferung einer Druckprobe (mit 3 bar Wasserdruck) ausgesetzt werden – und auch bei einem relativ kleinen Bauteil setzt man bei Feldbinder seit vielen Jahren auf Bewährtes: auf Sicherheitsventile von HEROSE. Rainald Schulz: „HEROSE ist mit über 90 Prozent ganz klar unser Hauptlieferant in diesem Bereich. Wir hatten noch nie etwas an den Lieferungen auszusetzen – was ja wohl das beste Kompliment für die HEROSE-Qualität ist.“ Neben der bekannten Qualität der Feldbinder-Produkte sind auch die schnellen Lieferzeiten ein Pluspunkt im Wettbewerb. Rainald Schulz: „Zwischen Auftrag und Auslieferung vergehen bei uns durchschnittlich sechs Wochen.“

Damit auch künftig niemand länger warten muss als nötig, hat Feldbinder kräftig investiert: In Winsen wurden kürzlich zwei neue Produktionshallen mit einer Gesamtfläche von rund 7000 qm in Betrieb genommen.

Spitzer: Neue Technologien für den Markt von morgen

Der Name Spitzer steht heute weltweit für hochwertige und langlebige Silofahrzeuge, mit denen pulverisierte und granulierte Schüttgüter transportiert werden. Die Gründung der Firma fand im Jahre 1872 statt. Spitzer ist Vorreiter und Pionier in der Fabrikation von Aluminiumbehältern für Silofahrzeuge. 1950 wurde von Spitzer das allererste Silofahrzeug für den Transport von Zement und Soda konstruiert und hergestellt, Ende der 60er Jahre erfolgte die alleinige Konzentration  auf den Silofahrzeugbau. Seitdem wurden mehr als 100 Patente und Gebrauchsmuster angemeldet.
Das Stammwerk in Elztal-Dallau verfügt über eine Gesamtfläche von ca. 40.000 Quadratmetern, welches zusammen mit den anderen vier Produktionsstandorten in Deutschland, Frankreich und Ungarn, kontinuierlich weiter ausgebaut wird. In der Firmengruppe sind mehr als 800 Mitarbeiter beschäftigt.
Jährlich verlassen ca. 1700 Silofahrzeuge das Werksgelände der Spitzer Silo-Firmengruppe. Jeder Auftrag über Spitzer-Silofahrzeuge wird in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden abgeklärt und individuell nach den jeweiligen Anforderungen und Wünschen der Kunden produziert. Diese enge Zusammenarbeit garantiert den Spitzer-Kunden ein Silofahrzeug von höchster Qualität und langer Lebensdauer, hoher Nutzlast und geringem Gewicht. So wurde auch 2006 wieder eine Neuentwicklung aus dem Hause Spitzer vorgestellt – einen kohlefaserverstärkten Kunststoffbehälter mit ca. 60 m³ Rauminhalt. Europaweit laufen 10 Fahrzeuge im Versuchsstadium.
Bewährter Lieferant für die benötigten Sicherheitsventile ist seit vielen Jahren die Firma HEROSE aus Bad Oldesloe. Spitzer, seit vielen Jahren einer der europäischen Marktführer, ist mit den HEROSE-Sicherheitsventilen rundum zufrieden. Mit zahlreichen Niederlassungen, Vertretungen und Lizenznehmern ist die Firma Spitzer weltweit vertreten.

Posted by HEROSE